Samstag, 13. August 2011

Hühneraugen - Blog von Kiat Gorina

Gestern vormittag kam ein Ehepaar vorbei, beide lachten. Da erinnerte ich mich, ich hatte mal bei ihnen bei einer Kuh mit Vorfall geholfen. Dabei jammerte die Frau, dass sie ein Hühnerauge hat, das so weh tut. Ihr Arzt meinte, das müsste herausgeschnitten werden, aber davor hatte die Frau Angst.

Da meinte ich: "Versuch es doch mit einer Ölmischung! Fünf Teile Fenchelöl und drei Teile Zitronenöl gut durchmischen. Dann damit die Hühneraugen täglich mehrmals betupfen, aber nichts anderes. Und damit beim abnehmenden Mond beginnen."

Kommentare:

  1. Hi, Neat poѕt. Τhere is a problem wіth yοur
    website іn internet exploreг, wοuld test
    this… IΕ ѕtіll іs the marκet leadeг
    and a big pοrtіon of ρeople wіll miss
    your mаgnificent wrіting duе to this problem.
    Also visit my web page : hundetrainer nrw

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Lob! Ich habe es bei mir mit Bing ausprobiert und hatte keine Probleme;-) Sogar dieser Kommentar wurde damit geschrieben :-) Vielleicht liegt es an deinen Einstellungen?

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  2. Hier muss man aber nicht zwangsweise gleich zum Arzt. Ich hatte auch einmal eine Hühnerauge, dass ich dann mit ganz normalen Hausmittel wieder weg bekommen habe. Da muss nicht immer gleich der Herr Doktor ran :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben! Eine Ölmischung - wie beschrieben - kann helfen ;-)

      Löschen