Mittwoch, 4. September 2013

Syrien und der Baron von Münchhausen

Derzeit gibt es viele Nachrichten über Syrien - vor allem über einen Giftgaseinsatz. Es gibt so viele widersprüchliche Berichte - mir fällt spontan Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen ein. Wem soll ich Glauben schenken? Vielleicht hilft die Frage: Wer profitiert an einem Giftgaseinsatz in Syrien? Ist ein Giftgaseinsatz nützlich für das Assad-Regime? Wohl kaum! Benötigte das Assad-Regime einen solchen Einsatz? Wohl kaum!! Assad verfügt über mehr Waffen als die sogenannten "Rebellen". Was sind das für "Rebellen"?

Stimmt es, dass sich darunter viele angeheuerte Söldner befinden? Ich habe mir ein Video herausgesucht, da gibt Wladimir Putin ein Interview - genau zu diesem Thema:


Veröffentlicht am 01.09.2013 von Gadddafi

Die Argumente Putins klingen für mich überzeugend! Wieso sollte das Assad-Regime Giftgas einsetzen? Und es gibt ja noch andere Nachrichten, Nachrichten, die im westlichen medialen Mainstream nicht verbreitet werden. Da ist die Rede von einem Bekennerschreiben der "Rebellen": Es sei ein "Unfall" bei der "Produktion" von Sarin passiert. 

Wer sich die so genannten Produktionsstätten ansieht, nickt sofort. Wenn da wirklich versucht wurde, unter abenteuerlichen Bedingungen Sarin herzustellen, dann ist es ein Wunder, dass nicht schon früher eine solche Katastrophe geschah.

Putin appelliert an den Friedensnobelpreisträger Obama - nicht an den Präsidenten. Er zählt die US-Kriegseinsätze der Vergangenheit auf, von denen keiner wirklichen Frieden für die betroffenen Länder gebracht hat. Und er weist auf den Krieg im Irak hin, der ja von den USA mit angeblichem Giftgas des Irak begründet wurde. Dann stellte sich heraus, diese Meldung war eine Lüge, der Irak hatte überhaupt kein Giftgas! 

Und wie sagt der Volksmund: Wer zweimal lügt, dem glaubt man nicht! Auch in Frankreich will die Mehrheit der Bevölkerung keinen militärischen Einsatz in Syrien, sie wollen ihren kriegswütigen Präsidenten Hollande bremsen. Putin nennt auch die Hintermänner, die die "Rebellen" in Syrien unterstützen: die Regierungen von

  • USA
  • Katar
  • Saudi-Arabien
  • Türkei
  • Frankreich
  • Großbritannien

Was ist für diese Regierungen so wichtig an Syrien? Es geht um Bodenschätze - was denn sonst:

  • Erdöl, da sind die Reserven bis 2020 aufgebraucht
  • Erdgas, da soll Syrien über 240 Milliarden Kubikmeter Gas besitzen
  • Phosphat
  • Eisen
  • Chrom
  • Mangan
  • Asphalt und
  • Steinsalz

Alles in allem genug Bodenschätze, um einen Eroberungskrieg deswegen zu führen. Nennen wir die Wahrheit beim Namen: Hier wollen sich Staaten wieder die Bodenschätze eines Staates wie Syrien einverleiben. 

Also werden die "Rebellen" mit Giftgas beliefert, aber es kommt zur Katastrophe. Die Produktion von Giftgas ist kompliziert, es kommt zu Unfällen.

Quelle: Politically Incorrect Warum sollte Assad Giftgas einsetzen?: Ist es nicht viel logischer, daß die bewaffnete syrische Opposition sich aus irgendwelchen finsteren Quellen in der finsteren Nachbarschaft mit Giftgas versorgte und dieses gegen die eigene Bevölkerung einsetzte, um den Westen auf ihrer Seite in den Krieg zu ziehen?

Ja, und es gibt sogar Bekennerschreiben, da geben diese "Rebellen" zu, dass es beim Versuch, Sarin herzustellen, zur Katastrophe kam:

Quelle: Julius-Hensel-Blog syrische Rebellen bekennen sich zu Giftgas-Einsatz: Syrische Rebellen übernehmen die Verantwortung für Giftgasattacke. Die MS-Medien schweigen, obwohl die Meldung von einem 20 Jahre tätigen, seriösen Auslands-Journalisten ausgegeben wurde. Zeitungen wie z.B. der Guardian wurden mit den News versorgt, es herrscht aber Schweigen im Blätterwald.

Darüber steht in deutschen Gazetten kaum etwas! Wieso nicht? Weil es nicht ins Konzept passt! Und die Geschichte wird sich wieder wiederholen: Da wird behauptet, dass Assad angeblich Giftgas eingesetzt hat. Auch wenn Rebellen zugeben, das sie schuld daran waren! Es kommt zu militärischen Einsätzen - an der UN vorbei. Syrien soll destabilisiert werden. Ziel ist der Raub der syrischen Bodenschätze!

Und diese Räuber nehmen in Kauf, dass ihre Eroberungsfeldzüge einen dritten Weltkrieg heraufbeschwören!

Und dafür sollen wieder viele, viele Menschen sterben!


Übernommen von Over-Blog

Kommentare:

  1. Ich habe gelesen, dass der Obama stur ist und unbedingt Bomben auf Syrien abwerfen will! Sie sollen doch erst mal den Bericht der Vereinten Nationen abwerfen. Obama - der Träger des Friedensnobelpreises, dass ich nicht lache!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Obama ist nur eine Marionette, und deshalb erhielt er den Friedensnobelpreis. Um seinen Anhängern Sand in die Augen zu streuen. Es soll ja immer noch Anhänger geben, die meinen: Obama macht alles richtig, er hat ja den Preis für Frieden bekommen ;-)
      Hätte er einen Funken Anstand und Ehrgefühl, dann hätte er längst diesen Preis zurückgegeben!

      Löschen
    2. Ja, der Obama sollte schleunigst seine Preis zurückgeben, er hat ihn wirklich nicht verdient!

      Löschen
    3. Das meinen immer mehr Menschen ;-)

      Löschen