Freitag, 15. Juni 2012

Die Frauen von FEMEN und der Fußball - Blog von Kiat Gorina


Da gab Alexandra Schewtschenko der ZEIT ein Interview, sie sprach natürlich über Feministinnen von FEMEN, über die ständigen Verstöße gegen die Menschenrechte in der Ukraine und darüber, weshalb FEMEN gegen die derzeitige Europa-Meisterschaft im Fußball ist.
Fußball ist nach wie vor eine Männerdomäne. Und wegen der Meisterschaft reisen jetzt viele Sextouristen in die Ukraine. Und die Ukraine gehört zu den Ländern mit der höchsten HIV-Rate! Wie in vielen Ländern, in denen die Menschen oft so arm sind, dass vor allem die Frauen zur Prostitution gezwungen werden.
Quelle: ZEIT ONLINE Am Ende steht das Matriarchat
Dass es gerade die ZEIT ist. bereitet mir etwas Bauchschmerzen. Erinnern wir uns: Da trafen sich die Bilderberger in den USA in Chantilly. Und wer war auch dabei? Jürgen Trittin - Fraktionschef der Grünen im Bundestag! Auch wenn Trittin seine Teilnahme verteidigt, für mich hat seine Teilnahme einen schalen Beigeschmack. Zumal er ja in der Vergangenheit als der Repräsentant des linken Flügels der Grünen galt. Nun stellt sich heraus, dass Trittin allenfalls ein Salonlinker ist!
Quelle: MMnews Bilderberg: Trittin packt aus
Bezeichnend ist, dass der ZEIT-Redakteuer Mathias Naß Trittin eingeladen hat. Ich habe ja schon länger vermutet, dass die ZEIT so eine Art Hauspostille der Bilderberger ist - zumindest in Deutschland.
Die einstige Ikone der Grünen - Petra Kelly wird sich im Grabe umdrehen! Jedenfalls ist das eine Beweis, dass die Grünen endgültig zu den Etablierten gehören! Schade drum!
Zurück zu FEMEN: Der Stern meldet, dass drei Aktivistinnen von FEMEN vermisst werden. Sie wurden von 15 Männern verfolgt. Hoffen wir, dass die mutigen Frauen von FEMEN dies überstehen werden.
Quelle: stern.de Drei Feministinnen sind in Donezk verschwunden
Veröffentlicht am 08.06.2012 von dapdvideo

besucherzähler

Kommentare: