Donnerstag, 2. Januar 2014

FEMA und das hässliche Gesicht der USA

Erinnern wir uns: Der Präsident der USA - Barack Obama - unterschrieb 2012 viele Notstandsgesetze! Wieso eigentlich?

Quelle: Friedensnobelpreisträger und Präsident - ein Notstandsgesetz nach dem andern: Was treibt die US-Regierung? Was erwarten sie? Aufstände im Land der Freiheit? Oder ist ein Krieg - vielleicht mit dem Iran - im Anzug? Wir werden sehen! Da gibt es das EPIC - Electronic Privacy Information Center - diese Bürgerrechtler befürchten, dass Obama im "nationalen Ernstfall" den Befehl geben wird, dass private Kommunikationswege wie Telefon einfach abgeschaltet werden. Steht es um die USA bereits schon derart schlecht?

Und dann entstanden in den USA über 800 FEMA Camps. Wozu ? Wer soll da eingesperrt werden? Diese Camps unterstehen dem Heimatschutzministerium. Und eben diese Behörde kaufte ein - unter anderem 1,6 Milliarden Gewehrkugeln. Wozu brauchen diese Camps so viel Munition? Und sie kauften Millionen von Plastiksärgen ein. Und 2.700 Schützenpanzer! Was haben die USA vor? 

Ja, und dann tauchten Gerüchte auf, dass bereits Obdachlose "verschwinden". Oder Obdachlose werden als Kriminelle angesehen. Und vor die Wahl gestellt: ab ins Gefängnis oder ins FEMA Camp! 

Quelle: Neues aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten - grenzenlos grausam!: Ja, jetzt ist es so weit: In den amerikanischen Städten nehmen die Obdachlosen über Hand - es gibt täglich mehr! Die Obdachlosen werden vor die Wahl gestellt: Entweder ins FEMA Camp oder ins Gefängnis. Grund: Obdachlosigkeit ist ab sofort ein Verbrechen! 

Vielleicht meinen einige: Was geht uns das an? Wir leben nicht in den USA, wir leben in Deutschland! 

Stimmt, wir leben in Deutschland. Und wir erleben derzeit eine Große Koalition. Ohne eine Opposition im Bundestag! Diese große Koalition kann machen was sie will. Sie hat stets die Mehrheit. Die paar LINKEN und Grünen können das nicht verhindern! 

Erinnern wir uns an die erste deutsche große Koalition in Deutschland. Später sagte Willy Brandt, dass die Notstandsgesetze sein Sündenfall waren! 

Quelle: Deutscher Bundestag Notstandsgesetze

Doch zurück in die USA. Wie schaut die wirtschaftspolitische Lage aus? Fassen wir zusammen:

  • 50 Millionen Amerikaner sind auf Lebensmittelmarken angewiesen, das bedeutet jeder sechste Amerikaner!
  • 10 Millionen ohne Arbeit, in Wirklichkeit sollen es 20 % sein, das bedeutet jeder fünfte Amerikaner ohne Arbeit!
  • Millionen ohne Wohnung
  • die Mittelklasse ist so gut wie ausgelöscht, sie fristet ihr Dasein als Billigst-Arbeitssklaven, die jede Tätigkeit annehmen müssen - um zu überleben!

Was passiert, wenn diese Menschen sich solidarisieren? Wenn sie sich verbünden? Wird dann der nationale Notstand ausgerufen? Werden dann die Aufständischen ins nächst gelegene FEMA-Camp gebracht und dort erschossen und in einen Plastiksarg gelegt? 

So etwas befürchten immer mehr US-Amerikaner: 

Quelle:  Nolan Chart Time To Abolish The FEMA Camps: Most of the 800 FEMA camps can house up to 20,000 prisoners.  That works out to 15 million Americans the government is ready to lock up.  All the camps have railroad facilities, and the boxcars have been built to transport the prisoners.  Sounds like Auschwitz?  The cars have shackles welded in; plastic coffins are stockpiled and ready for use. 

Habt ihr es gelesen? Die Camps verfügen über Bahnanschluss. Die Busse sind für den Transport von Gefangenen ausgestattet - mit in den Plastiksitzen eingeschweißten Fußfesseln! Ist das die amerikanische Form von Auschwitz? 


Veröffentlicht am 01.01.2014 von world economic news

Übernommen von OverBlog

Kommentare:

  1. Die USA sind nicht nur hässlich geworden, sondern unvorstellbar grausam! Das mit einem Friedensnobelpreisträger als Präsidenten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Obama sollte den Preis zurückgeben. Oder das Komitee sollte ihn zurückfordern. Obama hat diese Auszeichnung wirklich nicht verdient :-((

      Löschen