Sonntag, 29. Juni 2014

China: 150.000 Jahre alte Eisenrohre gefunden?


Da wurde im Juni 2014 gemeldet, dass in China alte Eisenrohre gefunden worden sind. Sie sollen über 150.000 Jahre alt sein. Diese Meldungen basieren auf einer Veröffentlichung aus dem Jahr 2002:

Quelle: news xinhuanet.com Chinese Scientists to Head for Suspected ET Relics: "The large content of silicon dioxide and calcium oxide is a result of long interaction between iron and sandstone, which means the pipes must be very old," said Liu Shaolin, the engineer who did the analysis.

Diese "Rohre" bestehen demnach aus sehr viel Siliziumdioxid - auch Kieselsäure genannt -  und Calciumxoid. Das ist nichts anders als Branntkalk. Ich frage mich: Wo ist das Eisen? 

Eine andere Quelle spricht von Eisenoxid, Siliziumdioxid und Calciumoxid: 

Quelle: beforeitsnews.com 150,000-Year-Old Pipes Baffle Scientists in China: Out of Place in Time?: The head of the publicity department at the local Delingha government told Xinhua the pipes were analyzed at a local smeltery and 8 percent of the material could not be identified. The rest was made up of ferric oxide, silicon dioxide, and calcium oxide. The silicon dioxide and calcium oxide are products of long interaction between the iron and surrounding sandstone, showing the ancient age of the pipes. Liu Shaolin, the engineer who did the analysis, told Xinhua: “This result has made the site even more mysterious.”

Die Altersbestimmung soll vom Beijing Institute of Geology erfolgt sein. Leider wurde nicht auf eine  Veröffentlichung dieses Instituts hingewiesen. Ich finde es immer sehr bedauerlich, wenn Behauptungen veröffentlicht werden mit Bezug auf Instituten. Und dann wird "vergessen", die genaue Quelle dieser Veröffentlichung zu nennen. 

Mein Fazit: Ich bezweifle, dass diese Meldung der Wahrheit entspricht. 

Was ich nicht bezweifle, ist, dass es schon früher andere Kulturen auf dieser Erde gegeben hat, die dann wegen Naturkatastrophen untergegangen sind. Und dann begann die Evolution von Neuem. Zu diesem Thema veröffentlichte ich bereits früher einen Artikel: 

Quelle: Fliegender Trog: Er sagte mir auch, dass vor dieser Menschheit es auf der Erde schon mehrmals große Katastrophen gegeben habe, da wurden fast alle Menschen und Tiere getötet. Nur ganz wenige haben überlebt. Und das große Wissen konnte nicht mehr vollständig weitergegeben werden. Die "neuen" Menschen haben es oft nicht mehr richtig verstanden oder aus Gier für sich behalten, um ihre persönliche Macht und ihren Besitz zu vergrößern.

Von meinem damaligen Lehrer erfuhr ich, dass ich später meinen Langnasenvater persönlich kennenlernen werde. Mein deutscher Vater war in Peenemünde an der Raktenwaffe V2 beteiligt - an einer Stelle im Video habe ich ihn deutlich erkannt: 


Veröffentlicht am 28.06.2012 von The Digital Implosion

Übernommen von OverBlog

Kommentare:

  1. Fantastisch! Das ist wirklich dein Vater?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eindeutig erkannt! Aber stolz bin ich nicht! Andererseits kann ich nichts für meinen Vater, ich habe ihn mir nicht ausgesucht!

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen