Samstag, 16. März 2013

Die EU-Raubritter auf Zypern - Blog von Kiat Gorina


Dass Zypern in der Vergangenheit zur Geldwäsche für Mafiaorganisationen verkommen ist, hat sich ja zwischenzeitlich herumgesprochen. Auch wenn die deutsche Regierung nichts weiß - weder von Geldwäsche, noch von russischen Schwarzgeldkonten in Zypern. Die LINKE stellte eine Kleine Anfrage, die Antwort der Regierung war bescheiden.

Angeblich hat der Bundesnachrichtendienst (BND) solche Erkenntnisse gewonnen, der BND hatte Regierung und auch EU informiert. Da kam Stimmung auf. In Zypern wird Geld gewaschen? Schwarzgeld? Das gibt es nicht, das darf es nicht geben! Also wurde den Erkenntnissen des BND nicht geglaubt, weil so etwas nicht ins Weltbild dieser EU passt. Insider dagegen berichten, dass 40 % der Geldströme aus Russland Schwarzgelder seien, die in Zypern gewaschen würden und dann wieder zurück nach Mütterchen Russland flössen.

Quelle: finanzen.net Presse: Bundesregierung weiß nichts von Geldwäsche in Zypern

Und auch das Handelsblatt berichtet: Zypern muss strenger gegen Geldwäsche vorgehen. Also, wenn Zypern strenger gegen das Waschen von Schwarzgeld vorgehen soll, dann gibt es offensichtlich Geldwäsche in Zypern! Und der Hammer sind Aussagen wie diese:  „Wir sind im Gespräch mit der russischen Regierung, ob sie auch etwas dazu beitragen kann, um Zypern aus dem Sumpf zu ziehen.“ 


Veröffentlicht am 11.01.2013 von deutschewelle

Die junge Welt meldete: "Zypern ist ein russischer Geldschrank"! und "Zypern dient als Finanzdrehscheibe für die Unternehmen Rußlands."

Quelle: junge Welt Im Fadenkreuz der Troika

Jetzt ist diese Drehscheibe ins Stottern geraten, die zyprischen Banken stehen kurz vor der Pleite. Da muss gehandelt werden. Und diese EUrokraten handelten - sie erfanden eine Zwangsabgabe für Bankguthaben in Zypern: 

Da stürmten viele kleine Kunden der zyprischen Banken die Schalter und wollten ihr Geld abheben. Sie mussten erfahren, dass die Online-Systeme der zyprischen Banken abgeschaltet waren - einfach so. Und am kommenden Montag sind alle Banken in Zypern geschlossen. Einfach so?

Die EUrokraten haben beschlossen, dass die Kleinanleger bezahlen sollen, für die Bankschulden in Zypern. Es wurde ganz schnell eine "Abgabe" auf Bankguthaben eingeführt - einfach so: Die einmalige Abgabe auf alle Guthaben über 100 000 Euro soll 9,9 Prozent betragen. Beträge unter dieser Schwelle würden mit 6,75 Prozent besteuert. In Zyperns Banken stecken erhebliche Summen ausländischer Kunden, vor allem von Russen und Briten. Die Einlagen belaufen sich auf knapp 70 Milliarden Euro insgesamt.

Um einem Bankenrun zuvorzukommen, wurden die entsprechenden Beträge auf allen Konten in der Nacht eingefroren. ...

Quelle: FOCUS ONLINE Zyperns Bank-Kunden versuchen ihr Geld zu retten

So, Leute, jetzt wisst ihr es, wie künftig diese EU Geld eintreiben wird:

  • es wird eine Abgabe auf Bankguthaben festgelegt
  • diese Guthaben werden eingefroren
  • die Banken sind vorübergehend geschlossen
  • die Online-Systeme der Banken werden vorübergehend abgeschaltet
  • diese Zwangsabgabe wird einkassiert

Diese Eurokraten führen sich wie Raubritter auf! Brauchen wir solche Raubritter? Nein und nochmals nein!

Gernot Hassknecht bringt es wieder auf den Punkt!


Veröffentlicht am 02.02.2013 von MisterSirComedian

Hat er nicht recht?! Wann stimmen die Deutschen über dieses Europa ab?

Übernommen von Over-Blog

Kommentare:

  1. I'm a writer from Vierlingsbeek, Netherlands just sent this onto a coworker who was conducting some sort of research on this. And she actually bought me lunch only because I discovered it for her... lol. Actually, allow me to reword this.... Thanks for the food... But yeah, thanx for investing all that time to talk about this subject here on your web site.

    Take a look at my web site ... wiki.Ndmedia.net

    AntwortenLöschen
  2. I’m impressed, I have to tell you. Rarely do I come across a blog that’s just as instructive and fascinating on
    web 2.0 site, and undeniably, you have hit the nail on the head.
    Not too many folks these days take the time
    to put some thought into this issue. It's awesome that I was able to find this while searching for relevant topics.

    Here is my blog: minnesota criminal defense attorney

    AntwortenLöschen
  3. Thanks so much for this. I'm a writer from Almere, Netherlands and what I just read here on blogger.com couldn't be said
    much better. Perusing this article reminds me of my college roomie, Faith.
    He always kept preaching about this. I will definitely send this material to him.
    Pretty sure he will have a very good read. I am thankful to you you for sharing this.


    my web site ... Political debate

    AntwortenLöschen