Samstag, 1. September 2012

WOT - Web of Trust - Was steckt dahinter? _ Blog von Kiat Gorina


Da schickte mir eine befreundete Bloggerin eine Mail und warnte mich: "Du hast eine ganz schlechte Wertung bei WOT!" Und sie schrieb auch "Möglicherweise hast du ein paar Rachebewertungen oder was in der Art erhalten." 

Klar, das ist ja an der Tagesordnung bei meinen Artikeln. Nicht weil sie nicht stimmen, sondern weil ich öfters die unangenehme Wahrheit schreibe. Wie besipielsweise bei einem meiner jüngsten Artikel "Haul-Videos und die Sklavinnen der Werbeindustrie".  

Da ist es nur zu verständlich, dass das "System" zurückschlägt. Und sei es mit Web of Trust, also WOT. Bei vielen Beauty-Blogs - also Blogs über Kosmetik und Mode et al. - läuft oft folgendes ab: 

Eine Bloggerin gibt vor, bestimmte Produkte eingekauft zu haben. Sie nennt das dann einen "Haul" - also eine Jagdbeute - sic! Und dann werden diese "erbeuteten" Produkte in einer Fotostrecke oder in einem Video präsentiert. Das animiert dann gerade junge Blogleserinnen, auch diese Produkte zu kaufen. 

Deshalb hat es sich unter Beauty-Bloggerinnen herumgesprochen, dass Firmen auf Anfrage gerne Proben aus ihrem Sortiment zuschicken. Diese jungen Mädchen sind dann überglücklich, wenn sie Kosmetikartikel umsonst erhalten und berichten darüber in ihrem Blog - natürlich positiv. 

Das ist dann eine Art Selbstläufer - es gibt immer mehr Beauty-Blogs. Und ich bekomme immer öfters mit, dass dann diese jungen Mädchen von einem richtigen Blogstrudel erfasst werden: sie denken nur noch an ihren Blog, vernachlässigen die Schule, ihre Ausbildung oder gar ihre Arbeit. 

Oft bemerken die Eltern erst spät, dass mit ihrer Tochter etwas nicht stimmt. Meist dann, wenn das Schuljahr zu Ende geht und eine Ehrenrunde droht. Oder wenn das Zwischenzeugnis katastrophal ausgefallen ist. 

Und diese Geschichte geht leider noch weiter: Da geben sich ganz andere als junge Bloggerinnen aus - nur um die Werbung für die Produkte einer Firma anzuheizen. Oder ein Erwachsener gibt sich als junges Mädchen aus - ein "Opfer" eines solchen Falles erzählte mir das einmal:
Quelle: Bluff und Blog 

Da ist es doch klar, dass ein solcher Blog wie meiner madig gemacht werden muss! Also werden aus "Rache" der Blog negativ bewertet - zum Beispiel bei WOT. Und da gibt es ja nur vier Allerweltskriterien ... 

Meiner bescheidenen Meinung nach ist WOT ein Instrumentarium, um unliebsame Blogs schlecht zu machen. Sehr ausführlich hat dies der Autor Maximus beschrieben:
Quelle: kriegsberichterstattung Aufklärung notwendig - WOT - Web of Trust: Die große Volksverarsche eines unseriösen Mozilla-Ad-On-Anbieters 

Diesen Artikel sollten alle lesen, vor allem dann, wenn sie vorhaben, das Add-On für WOT herunterzuladen! 

Darin ist auch zu lesen, das WOT ein "Siegel" für Homepages verkauft, das mehrere hundert Euronen kostet. Also, das erinnert mich doch stark an das Mittelalter und an Johann Tetzel, der einen regen Ablasshandel tätigte - nach dem Motto "Sobald der Gülden im Becken klingt im huy die Seel im Himmel springt." Wie gesagt, das Mittelalter lässt grüßen! 

Dass WOT auch dazu dienen kann, eine Zensur auszuüben, zeigt folgender Beitrag:


Veröffentlicht am 07.05.2012 von DerGuteTag

Da wurde über Facebook in Zusammenarbeit mit WOT vor einem Artikel über Pyrolyse gewarnt. Da wird einfach und verständlich erklärt, wie mit dem Pyrolyse-Verfahren aus Altreifen wertvolle Rohstoffe wie Benzin und Diesel gewonnen werden können. Das muss natürlich nach den Kriterien von Web of Trust (WOT) unbedingt zensiert werden:

  1. Trustworthiness (Vertrauenswürdigkeit): Das ist ja ganz verdächtig, weil sich Pyrolyse so ähnlich anhört wie Pyrotechnik ;-) Sollen da etwa Bomben gebastelt werden?
  2. Vendor reliability (Verkäufer/Händler-Zuverlässigkeit): Werden da Anleitungen für den Bau von Bomben angeboten?
  3. Privacy (Einhaltung des Datenschutzes): Klar, wer Bomben baut, hat auch bestimmt etwas gegen den Datenschutz! Solche Subjekte werfen Bomben - das ist doch klar!
  4. Child Safety (Kindersicherheit/Jugendschutz): Das ist selbsterklärend - durch Bomben ist die Sicherheit unserer Kinder höchst gefährdet!

Dieses Beispiel zeigt sehr krass, zu welchem Blödsinn WOT mutieren kann und leider mutiert ist. Schade für die Mozilla-Iniiative, deren Ruf dadurch sehr geschädigt wird. Und wieder zeigt es sich, dass mit solchen anonymen Algorithmen dem Missbrauch und der Manipulation Tür und Tor geöffnet wird. 

Ein System, mit dem Nutzer und Nutzerinnen andere Webseiten beurteilen, ist nur dann ernst zunehmen, wenn überprüft wird, wer die jeweilige Beurteilung abgegeben hat! Und zwar nicht nur eine Beurteilung zu vier schwammigen Punkten, die einfach angeklickt werden können, sondern mit einer fundierten Begründung. 

Alles andere ist "Verar...e"! 

Hier das Video, vor dem via WOT gewarnt wird:


Hochgeladen von NeuDeutschlandNet am 09.09.2011

Um hier Missverständnissen vorzubeugen, es geht mir hier nicht um "NeuDeutschland" und auch nicht um "Peter Fitzek" - ich selbst bin kein Mitglied dieser Bewegung und werde auch keines werden. Es geht mir darum, dass ein interessantes Video hier mit einem mysteriösen Algorithmus mundtot gemacht werden soll! 

Angesichts des desolaten Zustandes dieser Republik gibt es viele Meinungen und Pläne, wie diesem Missstand abgeholfen werden kann. Nur dadurch, dass wir uns mit vielen Meinungen und Pläne befassen und auseinandersetzen und daraus dann eine Lösung zimmern, erreichen wir unser Ziel: eine bessere und lebenswertere Welt! 

Sobald wir jedoch Meinungen und Ansichten, die nicht in unser persönliches Weltbild passen, unterdrücken resp. zensieren, verhalten wir uns genauso wie diejenigen, die wir kritisieren.

besucherzhler

Keine Kommentare:

Kommentar posten