Donnerstag, 7. Juli 2011

Au Backe - Schuss im Schützenverein - Blog von Kiat Gorina

Was musste ich da in der Lokalzeitung[1] lesen? Da durfte ein 16-jähriger Junge im Heilsbronner Schützenverein als Gast mitschießen. Mit einem Klein-Kaliber-Gewehr. Natürlich unter Aufsicht. Es wurde auch eine Versicherung für einen Tag abgeschlossen, unterschrieben von seiner Oma, die ist die Erziehungsberechtigte.

Soweit in Ordnung. Aber dann passierte es: Der Jugendliche legte die geladene Waffe auf eine Brüstung, dann wurde die Schießscheibe auf der 50 Meter langen Bahn zurückgeholt und da geschah es: Der Träger der Scheibe erfasste die liegende Waffe, sie fiel zu Boden und dann löste sich ein Schuss und ein Jugendlicher wurde getroffen, die Kugel drang in den Kiefer ein, er blutete sehr stark.

Keine Kommentare:

Kommentar posten