Donnerstag, 11. Oktober 2012

In Memoriam Nils Koppruch - Blog von Kiat Gorina


Da legt sich am Dienstagsabend ein Mann ins Bett, schläft friedlich ein und wacht nicht mehr auf. Nils Koppruch, Sänger, Maler und Poet ist nicht mehr. Er hinterlässt eine Frau und einen vierjährigen Jungen. 47 Jahre durfte er alt werden.

Und ich denk an all die Ecken, wenn’s zu Ende geht
An all die Ecken, wo ich schon mal stand
Und ich denk an all die Straßen, die ich runterging
Und an all die Ecken, die ich dann noch fand
Und jetzt wart ich auf meinen letzten Atemzug
Und dass ich noch zum letzten Mal sag
Lass mal noch ne Ecke weitergehen
Irgendwann kommen die Anderen nach


Nils Koppruch "Eckensteher"

War und ist dieser Text prophetisch? Ich denke, er ist es! Dabei war Nils Koppruch voller Elan, er hatte gerade eine große Tour im September beendet, Ende Oktober sollte eine neue Tour beginnen.

Der Nutzer songmarathon schreibt zu seinem Video: "Er hasste die laute Selbstinszenierung und hohlen Schnickschnack, wurde daher oft übersehen, und liebte doch tiefe Gespräche mit seinen Fans (z.B. 2001 mit mir). Hier habe ich ihn bei seinem letzten Münchenauftritt mit KID KOPPHAUSEN gefilmt, vor etwa vier Wochen. Mit Nils ist einer meiner echten Helden gestorben - eine Lücke die sich so schnell nicht schließen wird. Tschüss, Du zutiefst unterschätzter fühlender Denker. Du fehlst. Aber so ist es - 'lebend gehen wir nicht mehr aus der Welt'..."


Veröffentlicht am 11.10.2012 von songmarathon


Veröffentlicht am 16.09.2012 von staubundgold

besucherzhler

Kommentare:

  1. Da hast du ein wunderschönes Lied ausgesucht! Wir werden ihn nie vergessen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde ihn auch nicht vergessen - er war ein begnadeter Künstler!

      Löschen