Montag, 10. September 2012

Der Skandal um die spanische masturbierende Gemeinderätin - Blog von Kiat Gorina


Da wurde über eine spanische Gemeinderätin weltweit berichtet. Was hatte sie getan?  Sie hat sich selbst befriedigt! Na und? Sie hat sich dabei mit ihrem Handy gefilmt? Na und? Aber der Film ist im Internet gezeigt worden! Ist das ein Skandal?

Quelle: Spanien - Sozialistin - Erotik-Video - Intrigen 

Offenbar wird weltweit immer noch totgeschwiegen, dass es Menschen gibt, die sich selbst befriedigen. Und zwar privat, in ihrer Wohnung. So auch die spanische Gemeinderätin. Selbst ernannte Sittenwächter schrieben in Kommentaren: "Eine solche Politikerin ist eine Schande!" 

Was ist daran skandalös, wenn eine Frau sich selbst befriedigt? Ist es nicht vielmehr ein Skandal, dass ein privater Film von einem privaten Handy auf einen PC in einem spanischen Rathaus übertragen und von dort ins Internet hochgeladen wurde? 

Quelle: Berliner Kurier Sex-Video von Politikerin im Netz aufgetaucht 

Ja, und es gibt "Sittenwächter" unter den Christen, die behaupten allen Ernstes, im Alten Testament wurde ein gewisser Onan von GOTT getötet. Sein Verbrechen: Er habe onaniert. Ja, dieser Onan ist der sprachliche Stammvater für das Wörtchen Onanie. 

Schauen wir doch mal selbst in das Alte Testament. Am besten in einer Übertragung von Martin Buber:

Jehuda sprach zu Onan:
geh ein zum Weib deines Bruders, 
vollziehe die Schwagerehe an ihr
und lasse deinem Bruder Samen erstehen!

Onan aber wusste, dass nicht ihm der Samen gehören werde,
so gesah's, ging er ein zum Weib seines Bruders, verderbte ers zur Erde,
um seinem Bruder keinen Samen zu geben.

In SEINEN Augen war arg, was er tat,
und er ließ auch ihn sterben.
(Moses 38, 8-10)

Unter Moses wurde beim jüdischen Volk sehr auf den Ausgleich geachtet: Wenn da ein Mann starb, bevor es einen Erben gab, dann musste sein Bruder mit der Witwe ein Kind zeugen, das dann erbberechtigt war. Damit sollte verhindert werden, dass eine Familie verarmte und eine andere Familie das Erbe an sich riss. 

So war es auch bei diesem Onan: Nicht weil er Coitus interruptus durchführte und sein Sperma auf die Erde tropfen ließ, tötete ihn GOTT, sondern weil dieser Onan auf das Vermögen seines Bruders scharf war und einen Erben verhindern wollte! 

Auch heute noch sehen Christen in der Onanie eine schwere Sünde. Da frage ich mich: Haben sie ihre Bibel nicht genau gelesen? 

Und was meinte Harald Schmidt einst in seiner Show?


Hochgeladen von Tabascofanatikerin am 22.02.2008

Jetzt wissen wir es doch: Diese spanische Gemeinderätin lebt nicht skandalös und auch nicht in Sünde, sondern vielmehr sehr gesund!

besucherzhler

Keine Kommentare:

Kommentar posten