Mittwoch, 3. April 2013

NSU-Posse in München und die Entpolitisierung eines politischen Prozesses - Blog von Kiat Gorina


Fassen wir doch zusammen: Da zieht eine kleine hochkriminelle Gruppe über zehn Jahre lang durch diese Republik und ermordet Menschen, darunter acht türkischstämmige! Die Polizeibehörden suchten jahrelang die mutmaßlichen Täter im türkischen Umfeld! Etwas anderes kam anscheinend nicht in Frage. Bei dem Prozess gegen die Reste dieser Gruppe, der am 18. April beginnt, handelt es sich eindeutig um einen politischen Prozess! Aber genau das wollen die politisch Verantwortlichen verhindern! Das Aussperren von türkischen Beobachtern ist nicht nur dumm, sondern gewollt! Es soll der falsche Eindruck vermittelt werden: Das ist ein ganz normaler Prozess! Auf keinen Fall politisch!

Sonst könnten ja auch Fragen gestellt werden wie: “Wieso brennen immer nur Häuser, in denen Türken wohnen?” Schauen wir nach Backnang, jüngst nach Köln! 


Veröffentlicht am 31.03.2013 von nfgAKTUELL5

Mit der sturen Haltung des OLG in München – personifiziert durch seinen Präsidenten Huber – macht sich diese Republik nicht nur lächerlich, sondern schadet dem Ruf Deutschlands. Das passt sehr gut zu dem Artikel in der Stuttgarter Zeitung, die Volker Lösch zu Wort kommen lässt: “Die Häme in Ländern der sogenannten Dritten Welt ist besonders groß, galt derlei ausgestellter Dilettantismus doch bisher als Merkmal ihrer eigenen, rückständigen Wirtschaftsweise.” 

Quelle: Stuttgarter Zeitung Theaterstimme I: Volker Lösch: Nun steht es fest: Das Stuttgarter Schauspielhaus bleibt bis zum Ende der Theatersaison geschlossen. Was sich schleichend angedeutet hat, ist nun traurige Gewissheit. Volker Lösch, Hausregisseur am Stuttgarter Schauspiel, meint, dass das Geld in Stuttgart zum Fenster rausgeworfen wird. Sebastian Kowski, Schauspieler und Stütze des Ensembles, hat noch einige Fragen zur Gesamtsituation. 

Was hat das mit dem NSU-Prozess in München zu tun? Sehr viel! Es zeigt die pharisäerhafte Heuchelei dieser Elite resp. einer Elite, die sich dafür hält. Volker Lösch ist für viele dieser Elite-Abkömmlinge ein rotes Tuch geworden. Grund: Er trat sehr oft bei den Montagsdemonstrationen gegen den unterirdischen Monsterbahnhof S21 auf und prangerte mit Erfolg die großen Missstände an!


Veröffentlicht am 30.09.2012 von Walter Steiger

Jetzt kommt die Retourkutsche der Politiker: Das Schauspielhaus bleibt geschlossen! Obwohl es auf der Hand liegt, dass dies auch gegen den "Stänkerer" Volker Lösch geht, niemand wird dies offen zugeben. Es sei denn, diese Entscheider sitzen in ihren hermetisch abgeschlossenen Hinterzimmern und lachen sich ins Fäustchen: Dem Lösch haben wir gezeigt, wo der Bartl den Most holt!

Leute, wieso seid ihr nicht ehrlich? Sagt doch: Der Lösch hat uns das große Immobiliengeschäft mit S21 versaut, jetzt sperren wir das Schauspielhaus zu!

Deutschland macht sich nicht nur mit der OLG-Posse in München lächerlich, sondern vielmehr mit der Tatsache, dass die “Elite” dieser Republik keine Großprojekte durchführen kann! Hier zeigt sich geballte Inkompetenz, schaut nur auf S21, Großflughafen Berlin, U-Bahn Köln etc.

Wann schicken wir diese inkompetenten Politiker einfach nach Hause?!



Veröffentlicht am 02.03.2013 von Kanarienvogel79


Keine Kommentare:

Kommentar posten