Dienstag, 14. August 2012

Bologna-Reform - alles für die Katz - Blog von Kiat Gorina


Erinnern wir uns noch an die sogenante Bologna-Reform? Da sollte das Hochschulwesen umgekrempelt werden, da sollte das Studium schneller abgeschlossen werden. Also wurde das Diplom - meist mindestens acht Semester - auf einen Bachelor reduziert, dessen Abschluss nach sechs Semestern erfolgt. 

Heute muss die Wirtschaft feststellen, dass die Bachelor-Absolventen allenfalls über das Niveau eines Vordiplomanden verfügen. Kurzum, die Wirtschaft ist enttäuscht. Auch wenn die Bundesbildungsministerin Annette Schavan die Bologna-Reform in den höchsten Tönen lobt. 

Was Schavan angeht, da habe ich doch gehörige Zweifel an ihrer Kompetenz. Grund: Der Plagiatsverdacht an ihrer Doktorarbeit vor 32 Jahren. Die Universität Düsseldorf prüft derzeit und will bald das Ergebnis veröffentlichen. 

Auf jeden Fall hat Schavan bereits angekündigt, dass sie sich aus der Parteiführung zurückziehen will. Und sollte Schavan der Doktortitel entzogen werden, dann kann auch die Kanzlerin ihre Lieblingsministerin nicht mehr halten.
Quelle: RP ONLINE Schavan will sich aus der Parteiführung zurückziehen CDU-Vize: Klöckner für Schavan? 

Fakt ist, dass sowohl die Hochschulen als auch die Wirtschaft mit den Bachelor-Absolventen unzufrieden sind! Da fallen mir Parallelen ein zur galoppierenden Einführung von G8, die langsam wieder rückgängig gemacht wird.
Quellen:

  1.  Stoibers Ehrenrunde und das Gymnaslium G8
  2.  Süddeutsche.de Harsche Kritik an Bachelor und Master

Wer sich folgendes Video amsieht, kann nur noch feststellen: BRD - Die Chaos-Republik - verursacht durch inkompetente Bildungspolitiker, die sich dafür halten:


Veröffentlicht am 05.05.2012 von amigolobo48

Nur weil sich Zehntausende Bildungspolitiker und -politikerinnen geirrt haben und ihren Irrtum nicht öffentlich eingestehen wollen, läuft die "Bachelor-Maschine" weiter: Die Universitäten produzieren weiterhin Bachelor, die die Wirtschaft nicht braucht und auch die Hochschulen nicht. Muss diese Republik warten, bis eben diese Politiker, die einst für die Bologna-Reform gestimmt haben, in Pension geschickt werden oder gar ins Jenseits?
besucherzhler

Keine Kommentare:

Kommentar posten