Montag, 13. August 2012

GLOSSE: Die neue Pressearbeit der CDU in Niedersachsen - Blog von Kiat Gorina


Auch in Niedersachsen gibt es viele Anzeigenblätter - oft mit nur kleinen Redaktionen ausgestattet. Die Aufgabe dieser Redaktionen besteht lediglich darin, zwischen den Anzeigen dem Schein nach reaktionelle Texte einzustreuen - damit so ein Blatt nicht nur aus Werbung besteht. 

Jetzt - zur Sommer- und Urlaubszeit - sind die Redaktionen noch dünner besetzt als sonst Wer soll da noch Texte schreiben. Da hatte die CDU in Niedersachsen Erbarmen mit den gebeutelten Anzeigeblättern: 

Sie verschickte 150 elektronische Briefe an die Redaktionen. Da boten sie den Anzeigenblättern ein Interview mit dem leibhaftigen Ministerpräsidenten von Niedersachsen an: "David McAllister spricht aus dem Strandkorb!" 

Hier zeigt sich, wie volksnah dieser Ministerpräsident ist! Er hat keine Berührungsängste, auch einem kleinen Anzeigenblatt ein Interview zu geben! Das ist doch supertoll von diesem Ministerpräsidenten! Das muss wirklich gesagt werden! 

Und um die Sache zu beschleunigen, war dem elektronischen Brief gleich das Interview angehängt - fix und fertig! Da braucht sich kein arg gebeutelter Redakteur mehr Fragen ausdenken. Das erledigt diese CDU in Niedersachsen für ihn. Wie fürsorglich! 

Und einige Anzeigenblätter haben gleich zugegriffen - beispielsweise CELLE HEUTE:
Quelle: celleheute.de Sommerinterview mit David McAllister 

Das war doch eine Bombenidee von dieser niedersächsischen CDU! Endlich ist die Gefahr von aufmüpfigen Journalisten, die in einem Interview glatt andere als vorher vereinbarte Fragen stellen, gebannt! 

Die Kanzlerin, die sich ja in ihrem Sommerurlaub befindet, hat sich auch dieses "Interview" angesehen. Sie war sehr erfreut über diese Art und Weise der Pressearbeit. Sie erinnerte sich an frühere Zeiten, da gab es ja eine FDJ-Sekretärin für Propaganda und Agitation - da wurde es damals schon so gehandhabt! 

Allerhöchste Zeit, dass der Westen endlich solche Errungenschaften des DDR-Sozialismus übernimmt! Sozialismus bedeutet doch, dass alles gleich und gerecht verteilt wird! Vor allem politische Nachrichten! Die sind doch für alle da! 

Da fällt mir nur noch ein prophetisches Wort des früheren Vositzenden Erich ein: "Den Sozialismus in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf!"


Hochgeladen von metawirt am 01.06.2010

Quelle: SPIEGEL ONLINE Niemand fragt, McAllister antwortet
besucherzhler

Keine Kommentare:

Kommentar posten