Montag, 20. August 2012

Alles ist käuflich - auch die persönliche Meinung - Blog von Kiat Gorina


Da gibt es die sogenannten "Social Signals" - beispielsweise bei Google die Vergabe von "+1". Ja, und es gibt viele Menschen, die sammeln diese "+1". Grund: Sie haben dann einen besseren Rang bei Google - angeblich.  

Bisher hieß es ja, diese "+1" sei nicht zu manipulieren. Aber anscheindend doch: In unserer heutigen Zeit ist offensichtlich alles käuflich erwerbbar - nicht nur Doktorarbeiten, sondern auch ein "+1". Das berichtet jedenfalls seo-united.de:
Quelle: seo-united.de Ein +1 bei Google für 50 Euro 

Da hat offenbar jemand die Betreiber von seo-united.de angeschrieben und ihnen ein Angebot gemacht: Ihr gebt mir ein +1 und ich gebe euch dafür 50 Euronen. Das ist ein ganz normales Geschäft. Scheint es. 

Tja, dieser Irrsinn geht noch viel weiter: Bei Ebay können +1-Klickereien regelrecht ersteigert werden! 

Rein rechtlich ist dagegen nichts zu sagen - Geschäft ist Geschäft! Das hat natürlich Konsequenzen: Diese +1 Angaben sind demnächst nichts mehr wert! Was ist eigentlich, wenn auch die Politiker davon Gebrauch machen? Oder ist das bereits gängige Praxis?


Veröffentlicht am 06.08.2012 von PhilippSauber
besucherzhler

Keine Kommentare:

Kommentar posten