Mittwoch, 20. Juni 2012

Vertuschen, täuschen, lügen - Strategie der Bundesregierung - Blog von Kiat Gorina


Da liefert Deutschland an Israel sechs U-Boote - diese U-Boote dienen offenbar als Trägersysteme für Atomwaffen. Dazu stellte die Fraktionssprecherin Sevim Dagedlen der Linken im Bundestag eine kleine Anfrage. 
Und Staatssekretär Christian Schmidt teilte ihr schriftlich mit, dass sich seine Antwort verzögern werde. Grund: "umfangreiche Zuarbeiten und Abstimmungen" Dann kam endlich seine Antwort: "Die Bundesregierung beteiligt sich nicht an Spekulationen über eine mögliche Bewaffnung."
Und für diese Antwort brauchte der Staatssekretär nicht nur Wochen, sondern Monate! Kein Wunder, wenn die Linke feststellt: "Vertuschen, täuschen, lügen – das ist offenbar die Strategie der Bundesregierung im Umgang mit parlamentarischen Anfragen wegen der Lieferung von seegestützten Trägersystemen für Atomwaffen an Israel."
Quelle: AG Friedensforschung Skandalöse Informationspolitik in Sachen deutscher U-Boote
Auch zur Frage, ob ein Vertreter der Bundesregierung in Tel Aviv nachgefragt habe, womit die Israelis diese U-Boote bestücken? Karsten Voigt, ehemaliger Bundestagstagsabgeordneter der SPD sagte offen zum SPIEGEL: "Wenn wir danach gefragt hätten, wäre das Schlimmste gewesen, wenn die Israelis uns eine ehrliche Antwort gegeben hätten."
Eine ehrliche Antwort? Was alle Beteiligten wissen:

  • Israel hat den Atomwaffensperrvertrag nicht unterschrieben
  • Israel gibt keine Auskunft über seine atomare Bewaffnung
  • Israel hält sich einen möglichen atomaren Einsatz offen

In diesem Zusammenhang erhält das Gedicht "Was gesagt werden muss" des Literaturnobelpreisträgers Günter Grass eine ganz besondere Bedeutung. Vor allem, wenn inkompetente "Literaturkritiker" sich bei Günther Jauch treffen und ein Scherbengericht veranstalten:
Quelle: Jauch und das Scherbengericht über Günter Grass
Übrigens, wer vorgenannten Blog aufruft, da hatte ich ein Video eingebettet, mit dem Titel "Jauch verbreitet Propaganga - Augstein interveniert". In diesem Video wird gezeigt, wie Jakob Augstein als einziger Jauch widerspricht! Also wurde dieses Video zensiert. Es erscheint die Meldung "Jauch verbreitet Propagan..." Dieses Video ist auf Grund des Urhebenrrechtsanspruchs von I & U TV Produktion GmbH & Co. KG nicht mehr verfügbar.
Wer ist diese I & U TV Produktion GmbH & Co. KG? Dahinter verbirgt sich stern tv! Und es gibt auch ein Impressum!
Was her abläuft, ist nichts anderes als Zensur! Unliebsame Videos - die Ausschnitte von mit GEZ-Geldern produzierten Sendungen zeigen, sollen den Bürgern vorenthalten werden! Dabei haben alle GEZ-Einzahler das Recht auf diese Informationen! Schließlich zahlen sie auch dafür!
Veröffentlicht am 14.04.2012 von LASTPUTLIGHTOFF


besucherzähler

Kommentare:

  1. This is very important questions that actually need an answer soon.
    The situation in the middle east is heating up and we don't want it to boil over.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch meine Meinung! Gerade die Deutschen müssen mit den Juden vorsichtig sein wegen des zweiten Weltkrieges. Wenn die Deutschen den Israelis U-Boote liefern, mit denen Atombomben abgefeuert werden können, fördern sie damit den Dritten Weltkrieg - und somit den letzten :-((

      Löschen