Mittwoch, 11. Juli 2012

Was ist Zweck der EU? - Deutschland "einbinden!" - Blog von Kiat Gorina


Das Skandal-Video



Da gibt es die Talkshow im ZDF - moderiert von Maybrit Illner. Und da hatte sie mal den Günter Verheugen eingeladen. Verheugen war zehn Jahre lang EU-Komissar in Brüssel. Und was sagte Verheugen - öffentlich im Fernsehen?
Hochgeladen von dokumentationskanal9 am 24.02.2012


Habt ihr es gehört? Wieso gibt es eigentlich die EU? Wegen Deutschland! Deutschland sollte "eingebunden" werden! Was heißt das? Es sollte und soll gedeckelt werden!


Da bin ich ja gespannt, wie lange dieses Video in YouTube noch verfügbar ist! Leute, bevor dieses Video verschwindet, ladet es euch herunter und konfrontiert alle Abgeordneten damit - vor allem diejenigen Abgeordneten, die am Schwarzen Freitag für die ESM-Gesetze gestimmt haben!


Das Ziel von ESM



Und was bedeutet einbinden? Wie wird es denn mit ESM laufen? Immer mehr EU-Staaten werden unter den Rettungsschirm kriechen - dann fallen sie als Einzahler für die EU-Kasse aus. Und wer muss einspringen? Wer noch nicht unter einem Rettungsschirm steckt. Deutschland wird übrig bleiben - allein! Und dann darf Deutschland die gesamte EU-Behörde finanzieren! Und dann ist Deutschland pleite! Und die EU hat dann ihr eigentliches Ziel erreicht!


Und dann gibt es den früheren Außenminister Joschka Fischer. Heute "arbeitet" er auch für einen Denkfabrik wie Project Syndicate - sie wird auch vom Milliardär George Soros unterstützt! 


Und für diese Denkfabrik schrieb Fischer einen Artikel. 
Cecilia Frank schrieb in ihrem Artikel "Joschka Fischer: Deutschland soll Schulden der Pleitestaaten zahlen" der Berliner Umschau:


Ex-Außenminister und Grünen-Ikone Joschka Fischer fodert: Deutschland soll die Schulden der Euro-Staaten zahlen. Der Aufbau der EU habe zur längsten "Periode des Friedens und des Wohlstands in der Geschichte des Kontinents" geführt, Deutschland habe profitiert, schrieb er für die Denkfabrik Project Syndicate. Außerdem gehe es der deutschen Wirtschaft wegen teilweise kreditfinanzierter Wachstumsprogramme aus China und Amerika heute so gut. Sonst wäre sie 2009 von einem schweren Schlag getroffen worden.


Argument für die Spendier-Forderung ist u.a. die Geschichte: Deutschland habe sich und die europäische Ordnung im 20. Jahrhundert zwei mal zerstört. Die Zustimmung zur Wiedervereinigung habe es nur wegen der richtige Schlüsse aus seiner Geschichte erhalten. "Es wäre tragisch und ironisch, wenn ein restauriertes Deutschland, mit friedlichen Mitteln und mit den besten Absichten, die europäische Ordnung ein drittes Mal ruiniert".


Preis für die Wiedervereinigung - Der Euro



Was war demnach der Preis für die Wiedervereinigung Deutschlands? Die Zustimmung zum Euro! Deutschland hat für diese Wiedervereinigung - die genau genommen keine Wiedervereinigung war, sondern ein Betritt der früheren DDR zu Westdeutschland - teuer bezahlen müssen: Deutschland musste zur Einführung des Euro zustimmen! Und die erfolgreiche Deutsche Mark aufgeben! Und Deutschland musste auch dem ESM zustimmen!


Auch auf die Gefahr hin, dass Deutschland untergeht. Wann kapieren das endlich unsere Volksvertreter im Bundestag und Bundesrat?


Und was sagte die derzeitige Kanzlerin der Deutschen dazu? Oder was hat sie dazu gesagt? In ihrer Rede 16. Juni 2005 anlässlich des Jubiläums "60 Jahre CDU":


"Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit."


Das glaubt ihr nicht? Das könnt ihr nachlesen:


Quelle: Rede Dr. Angela Merkel


besucherzähler

Keine Kommentare:

Kommentar posten